31.05.2024 | Lesedauer: 8 Minuten | CAPTRON Redaktion

WAS IST PICK-TO-LIGHT

Pick-to-Light oder Pick-by-Light ist ein innovatives Kommissioniersystem, das im Lagermanagement weit verbreitet ist. Diese Technologie nutzt Lichtsignale, um den Lagermitarbeitern den genauen Lagerplatz für die zu kommissionierenden Artikel anzuzeigen. Das Grundprinzip besteht darin, durch visuelle Anzeigen die effiziente Identifizierung und Entnahme der richtigen Produkte zu ermöglichen. In der Logistikbranche wird Pick-to-light eingesetzt, um die Picking-Genauigkeit zu verbessern, die Kommissionierzeit zu verkürzen und Fehler zu minimieren. Diese Technologie optimiert die Arbeitsabläufe im Lager und trägt dazu bei, die Effizienz im Lagermanagement zu steigern. Die Pick-to-Light Lösung von CAPTRON SOLUTIONS arbeitet mit einer Kombination aus flexiblen LED-Strips und intuitiver One-Grid Software. Das macht das Set-Up besonders schnell und einfach.

overlayplay

Vorteile Pick-to-Light

Die Implementierung von Pick-to-Light in das Lagermanagement eines Unternehmens bietet zahlreiche Vorteile und einen erheblichen Nutzen. Durch die Nutzung dieses fortschrittlichen Kommissioniersystems wird die Effizienz im Lagerbetrieb deutlich gesteigert. Mitarbeiter können durch die präzise Anzeige der Lagerplätze die Artikel schnell auffinden und fehlerfrei entnehmen, was zu einer signifikanten Reduzierung der Fehlerquote führt. Die Kommissionierprozesse werden beschleunigt, da die visuellen Anzeigen den Mitarbeitern eine klare Anleitung bieten. Darüber hinaus trägt Pick-to-light dazu bei, die Lagerorganisation zu verbessern, da die Lagerplätze effektiver genutzt und Engpässe vermieden werden können. Insgesamt ermöglicht Pick-to-Light Unternehmen eine effizientere Lagerverwaltung und trägt somit maßgeblich zur Optimierung der gesamten Logistikprozesse bei.

CAPTRON Netzwerk Icon
Prozessbeschleunigung
durch Routenoptimierung


Die Kommissionierprozesse werden beschleunigt, da die visuellen Anzeigen den Mitarbeitern eine klare Anleitung bieten und Suchzeiten am Regal verringern.

CAPTRON Netzwerk Icon
Reduzierung der Fehlerquote
durch geführte Kommissionierwege


Mitarbeiter können durch die präzise Anzeige der Lagerplätze die Artikel schnell auffinden und fehlerfrei entnehmen, was zu einer signifikanten Reduzierung der Fehlerquote führt.

CAPTRON Netzwerk Icon
Effizienzsteigerung
durch schnelle und einfache Kommissionierung


Durch die Nutzung von fortschrittlichen Kommissioniersystemen wie Multi-Order oder Batch Picking wird die Effizienz im Lagerbetrieb deutlich gesteigert.

Funktionsweise Pick-to-Light

Die Funktionsweise von Pick-to-Light-Systemen beruht auf einem einfachen, aber effektiven Prinzip, das die Kommissionierprozesse im Lager optimiert. Typische Komponenten eines Pick-to-light-Systems umfassen Anzeigemodule, Lagerplatzanzeigen und eine Verbindung zu Lagerverwaltungssystemen. Die Anzeigemodule werden an den Lagerregalen oder -behältern angebracht und zeigen den Mitarbeitern durch Lichtsignale den genauen Lagerplatz für die zu entnehmenden Artikel an. Die Lagerplatzanzeigen geben zusätzliche Informationen wie Artikelnummer, -menge und andere relevante Daten an. Diese Systeme sind in der Regel mit dem Lagerverwaltungssystem des Unternehmens verbunden, um Echtzeitdaten und -aktualisierungen zu ermöglichen. Wenn ein Artikel entnommen wird, wird dies im Lagerverwaltungssystem registriert, was eine effiziente Bestandsverwaltung ermöglicht. Durch diese nahtlose Integration und klare visuelle Anleitung optimieren Pick-to-light-Systeme die Kommissionierprozesse und tragen zu einer effizienteren Lagerverwaltung bei. Wichtig dabei ist zu berücksichtigen, dass die Software intuitiv zu bedienen ist und den Picker schnell und fehlerfrei zum nächsten Lagerplatz führt.

Anwendungsgebiete

Pick-to-Light-Systeme finden in einer Vielzahl von Branchen Anwendung und bieten dort erhebliche Vorteile für das Lagermanagement und die Kommissionierprozesse. Im E-Commerce ermöglicht diese Technologie eine effiziente Abwicklung großer Bestellmengen und verkürzt die Versandzeiten für Kunden. Im Einzelhandel verbessert Pick-to-light die Lagerorganisation und trägt zur schnelleren Auffüllung von Regalen bei, was zu einer besseren Verfügbarkeit von Produkten führt. In der Lebensmittelindustrie gewährleistet diese Technologie eine präzise Kommissionierung von verderblichen Waren und minimiert so den Ausschuss. In der Pharmazie wird Pick-to-light eingesetzt, um die Rückverfolgbarkeit von Arzneimitteln zu verbessern und sicherzustellen, dass die richtigen Medikamente für die Bestellungen ausgewählt werden. Diese vielseitige Anwendbarkeit von Pick-to-light zeigt, dass diese Technologie in verschiedenen Branchen einen bedeutenden Beitrag zur Effizienzsteigerung im Lagermanagement leistet.

Ein Auszug unserer Referenzen

ISAC: Mobiles Pick-by-Light

Seit 2024 gibt es neben dem klassischen Pick-to-light auch eine mobiles Pick-to-light System. Erstmals vorgeführt wurde es von CAPTRON SOLUTIONS unter dem Produktnahmen ISAC auf der LogiMAT.  Im Gegensatz zum klassischen Pick-by-light, bei dem das Lichtsignal am Regal montiert wird, führt der Kommissioniere das Lichtsignal mit sich am Kommissionierwagen. Somit entfallen aufwendige Installationen und der hohe Anschaffungspreis auf Grund der benötigten Hardware. Gerade bei großen Warenlägern kann dies den eigentlichen Nutzen eines Pick-by-light Systems schnell minimieren.

Zum Einsatz kommen dabei spezielle Codes, die einfach als Label an die Materialplätze geklebt werden können. Über eine im System integrierte Kamera kann sich das mobile Pick-by-light nun anhand der Codes orientieren. Dazu erstellt es auf deren Basis eine Zentimeter-genaue digitale Karte des Lagers im Vorbeifahren. Sozusagen einen digitalen Zwilling.  Mit diesen Daten lassen sich Routen optimal planen und das System führt den Picker schnell und effizient über das intuitive grafische User Interface durchs Lager. In der Nähe des gewünschten Lagerortes angekommen, wird der eingebaute Lichtstrahl am Kommissionierwagen aktiviert und zeigt auf den zugehörigen Code am Fach.  Die intuitive Bedienung des Systems macht es für Picker spielend einfach den nächsten Lagerplatz zu finden.

Use Case bei Xylem

Ein Beispiel ist das Unternehmen Xylem Analytics Germany Sales GmbH & Co. KG, ein großer globaler Wassertechnologie Konzern, der Pick-to-light erfolgreich in seinen Lagerbetrieb integriert hat. Durch die Implementierung dieses Kommissioniersystems konnte Xylem Analytics Germany Sales GmbH & Co. die Einarbeitung neuer Mitarbeiter im Picken und die Pickgeschwindigkeit erheblich verbessern.

Mehr erfahren unter: https://captron-solutions.com/de/pick-by-light/

Use Case mit weLOG

Ein weiteres Beispiel ist der Logistikanbieter (3PL) weLOG GmbH, der Put-to-light eingeführt hat, um die Bestellungen Ihres Auftraggebers Outfittery schneller zu sortieren, bevor diese verpackt und verschickt wird. Dank dieser Technologie konnte die weLOG GmbH das hohe Autragsvolumen bewältigen und die Genauigkeit beim Sortieren maßgeblich erhöhen. Auch wird der Aufwand beim Anlernen der häufig wechselnden Mitarbeiter auf ein Minimum reduziert.

Mehr erfahren unter: https://captron-solutions.com/de/pick-by-light/

Use Case bei medi

Dieter Kramer, Head of Logistics (MSMD Logistik GmbH) resümiert:

"Als hochautomatisiertes Logistikunternehmen für den Hilfsmittelhersteller medi GmbH & Co. KG ist MSMD Logistik GmbH auf hochwertige und effiziente Systeme angewiesen. Das Pick-by-Light System oneGRID hilft uns täglich unsere Kunden zuverlässig in time zu versorgen. Uns überzeugt die effektive Handhabung, visuelle Erkennung, die individuelle Farbgestaltung und Positionierung. In CAPTRON Solutions haben wir einen unkomplizierten, zuverlässigen und innovativen Partner gefunden."

Picking Systeme im Überblick

Beim Vergleich von Picking-Methoden wie Pick-to-light, Pick-by-Voice und Pick-by-Barcode ist es wichtig, die Vor- und Nachteile jeder Methode zu berücksichtigen.

Pick-to-Light bietet eine visuelle Anleitung für die Lagermitarbeiter, was zu einer schnellen und präzisen Kommissionierung führt. Diese Methode eignet sich besonders gut für Umgebungen, in denen eine hohe Genauigkeit und Effizienz erforderlich sind, wie z.B. in der Pharmaindustrie.

! Text für mobiles Pick-to-Light folgt noch !

Pick-by-Voice hingegen ermöglicht eine "hände- und augenfreie" Kommissionierung, indem die Mitarbeiter Anweisungen über ein Headset erhalten und per Spracheingabe bestätigen. Diese Methode ist besonders geeignet für Umgebungen, in denen die Hände des Mitarbeiters frei sein müssen, wie z.B. beim Kommissionieren von schweren oder sperrigen Gegenständen. Diese Methode kann unter Umständen sehr ermüdend für den Mitarbeiter sein, da er sich während der Kommissionierung auf die Anweisungen des Systems konzentrieren muss. Auch ist das Anlernen der Spracheingabe aufwändig.

Pick-by-Barcode verwendet Barcodescanner, um Artikel zu identifizieren und Lagerplätze zu lokalisieren. Diese Methode ist kostengünstiger und flexibler als Pick-to-light, erfordert jedoch eine gewisse Schulung der Mitarbeiter und kann anfällig für Fehler sein, wenn Barcodes beschädigt oder unleserlich sind.

Letztendlich hängt die Wahl der optimalen Picking-Methode von den spezifischen Anforderungen und Gegebenheiten des Unternehmens ab, wobei Vor- und Nachteile sorgfältig abgewogen werden sollten.

Implementierungstipps für Pick-to-Light


Bei der Implementierung von Pick-to-Light-Systemen sind einige wichtige Aspekte zu beachten, um einen reibungslosen Ablauf und maximale Effizienz zu gewährleisten. Zunächst ist es wichtig, die Auswahlkriterien sorgfältig zu prüfen und sicherzustellen, dass das gewählte System den spezifischen Anforderungen des Unternehmens entspricht. Dies umfasst die Berücksichtigung von Faktoren wie Lagergröße, Art der gelagerten Artikel und Komplexität der Kommissionierprozesse. Die Installation der Pick-to-light-Systeme sollte von erfahrenen Fachleuten durchgeführt werden, um eine ordnungsgemäße Funktion und Integration zu gewährleisten. Eine gründliche Schulung der Lagermitarbeiter ist unerlässlich, um sicherzustellen, dass sie das System effektiv nutzen können und alle Funktionen verstehen. Darüber hinaus sollten Best Practices für eine reibungslose Integration in bestehende Lagerprozesse entwickelt werden, einschließlich der Optimierung von Arbeitsabläufen und der Anpassung an neue Arbeitsmethoden. Durch die Beachtung dieser Implementierungstipps kann die Einführung von Pick-to-light-Systemen erfolgreich umgesetzt werden und zu einer Steigerung der Effizienz im Lagermanagement führen.

 

Entwicklungstrends mit Pick-to-Light


Die Entwicklungstrends im Bereich Pick-to-Light zeigen eine vielversprechende Zukunft für das Lagermanagement auf. Eine der aufregendsten Entwicklungen ist die verstärkte Integration von Internet of Things (IoT) in Pick-to-light-Systeme. Durch die Vernetzung von Geräten und Sensoren können Unternehmen Echtzeitdaten über Lagerbestände und Kommissionierprozesse sammeln und analysieren, was zu einer weiteren Optimierung der Abläufe führt. Darüber hinaus zeichnet sich eine zunehmende Nutzung künstlicher Intelligenz (KI) ab, um die Effizienz von Pick-to-light-Systemen zu steigern. KI-Algorithmen können beispielsweise dabei helfen, die Lagerplatzierung zu optimieren oder Vorhersagen über die Nachfrage zu treffen, um die Lagerbestände besser zu verwalten. Ein weiterer wichtiger Trend ist die Integration von Robotik in Pick-to-light-Systeme, wodurch automatisierte Kommissionierprozesse möglich werden. Durch diese fortschrittlichen Entwicklungen wird Pick-to-light zu einem noch leistungsfähigeren Werkzeug für Unternehmen im Bereich Lagermanagement, das ihnen hilft, wettbewerbsfähig zu bleiben und zukünftigen Herausforderungen erfolgreich zu begegnen.

 

Kontaktieren Sie uns

Anschrift

Kontaktdaten

* Pflichtfelder